Wie du Energie tankst, wenn dein Baby nachts nicht schlafen will! - Smile At Life

Wie du Energie tankst, wenn dein Baby nachts nicht schlafen will!

Die erste Frage, die mir Leute nach der Geburt eines unserer 3 Kinder stellten war Baby: „Und? Lässt er/sie Euch nachts schlafen?“ – Kennst du das?

 

Mich hat das anfangs total genervt. Wahrscheinlich auch, weil es wirklich eine Herausforderung für mich war, mich nicht total runterziehen zu lassen, wenn unser Baby nachts um 3 quietschfidel vor mir saß, den Bauch voll mit Muttermilch, weil es schon 3mal gestillt hatte.

 

„Aaaarrghhh! Ich will doch schlafen! Ich will morgen früh raus! Warum kannst du nicht einfach die Augen zumachen und weiterschlafen?!!“ Zum Glück hatte ich eine Partnerin, die nicht jede Nacht Rücksicht genommen hat, weil ich ja am nächsten morgen früh raus müsste und zur Arbeit gehen. Raquel hat mich damit konfrontiert hat, dass ich jetzt auch mal dran bin. Liebevoll und bestimmt.

 

Und ich habe soooo viel dabei gelernt. Ich habe mir Nächte um die Ohren geschlagen. Ich habe Wellen der Wut durch meinen Körper rauschen lassen, in denen ich das Baby am liebsten an die Wand geklatscht hätte. Es war nicht immer leicht. Und ein paar graue Haare sind mir dabei vielleicht auch gewachsen. Ich habe nicht aufgegeben.

Heute, mit 3 Kindern, besitze ich die Dreistigkeit, morgens um 4 Uhr ein Video aufzunehmen, wie ich in Minuten mein Kind zum Schlafen bringe. Ich kenne seine Bedürfnisse und ich kenne meine Bedürfnisse. Und ich wache nach so einer Nacht auf und bin kein bisschen müde oder hänge in Gedanken dem verlorenen Schlaf nach.

 

Das war übrigens nicht das einizige Mal, dass ich meine Tochter in dieser Nacht in den Schlaf gesungen habe. Es war das 3. mal. Ganz zu schweigen von den Stillsessions, die Raquel  geleistet hat. ++ Dass sie Zwiebelsäckchen vorberietet und das Raumklima mit Ölen angereichert hat, damit die Kleine besser atmen kann.

 

Und, ob du es glaubst oder nicht, wir hatten noch die Frechheit, in derselben Nacht S.EX (sacred energy exchange) zu machen, weil uns genau das die Energie gibt, solche Nächte nicht nur zu überleben, sondern zu einer Quelle der Energie zu machen.

 

Wie jetzt? Das funktioniert? Ja, das funktioniert. 

 

Allerdings nur, wenn der Energieaustausch zwischen dir und deinem Partner wirklich rein und sauber ist. Solange da noch Spannungen, Unausgesprochenes, Groll, Ärger, Unverständnis, etc. zwischen Euch hängt, ist S.ex eher kontraproduktiv. Dann fühlt sich S.ex eher schwer an und wie eine Pflicht. Wie etwas, das du zusätzlich zu deinen täglichen Aufgaben, wie Job, Kinder versorgen, Haushalt in Ordnung bringen,… noch als “Arbeit” leisten musst.

 

Du willst den Energieaustausch mit deinem Partner bereinigen? Du willst den S.ex in deiner Beziehung als Energiequelle nutzen? Du bist bereit, dafür auch aus deiner Komfortzone zu gehen und Zeit, Geld und Vertrauen zu investieren? Dann komm gerne zu uns und buch ein kostenloses Klarheitsgespräch! Klick hier!

 

X