Meine Beziehung fühlt sich schwer an - Soll ich mich Trennen? - Smile At Life

Meine Beziehung fühlt sich schwer an – Soll ich mich Trennen?

Neulich erreichte mich die Nachricht einer Freundin. Sie hat ein kleines Kind, 2 Jahre alt, und jetzt hat sie sich von ihrem Partner, dem Vater dieses Kindes getrennt.

 

Jedes mal, wenn ich ich so eine Geschichte höre, kommt eine große Traurigkeit in mir hoch. So wie ein “Warum…?” Nein, ich weiß warum! Es gibt so viele Gründe sich zu trennen, besonders wenn man Kinder hat. Denn da kommen auf einmal so viele Dinge hoch, werden so viele Wunden offen gelegt. Kinder sind Liebe und bringen Euch näher zusammen, ja! Und gerade dadurch werden Wunden freigelegt, die du vorher noch verstecken konntest. Die tiefsten und unangenehmsten von allen.

 

Als Daniel und ich noch keine Kinder hatten, kamen schon viele Sachen hoch. Und doch hatten wir noch Raum, uns zu verstecken. Mit der Geburt unseres ersten Sohnes war das vorbei. Es explodierten so viele Sachen, die wir nicht hatten sehen wollen. Sachen, die ich gar nicht kannte. Und es ist hart, diesen Schmerz auszuhalten. 

 

Früher blieben die Paare zusammen, weil die Option Trennung gar nicht existierte. Die Wunden wurde auch berührt, aber nach außen hin so gut es ging geheim gehalten. Die Frauen haben sich hart und gefühllos gemacht. Die Männer auch und/oder haben sich eine Liebhaberin gesucht. Das war ein Pulverfass. Ich möchte gar nicht wissen, wie es in den Familien wirklich aussah. Heute explodiert das in der Trennung. Ich kenne so viele Alleinerziehende Mütter, besonders in Deutschland.

 

Für viele Frauen ist die Trennung DIE Lösung. Sie machen dann eine krasse Veränderung. Sie beginnen Aktivitäten, die sie sich vorher nicht getraut haben, zeigen eine Seite von sich, die sie vorher versteckt haben. Die Trennung ist wie eine Erleichterung. 

 

Wenn ich mich getrennt hätte, als es so oft gekracht hat zwischen uns, wenn es so kritisch war und ich einfach nur wollte, dass er geht… dann wäre ich erst einmal erleichtert gewesen. Ich hätte mich vielleicht schneller verändert. Doch die Wunde wäre geblieben. Und wahrscheinlich hätte ich mir irgendwann einen neuen Partner gesucht und wahrscheinlich hätte der wieder genau diese Wunde berührt. Denn ich hätte ihn mir (unbewusst) genauso ausgesucht, dass er zu der Entwicklung passt, die ich gerade machen soll.

Doch ich habe die Entscheidung getroffen, das nicht zu tun. Ich habe mich meinen eigenen Wunden gestellt. Und ich sage dir: Wenn du das konfrontierst, was da passiert, kommst du an eine tiefe Heilung in dir. Und eine Heilung der Beziehung zwischen Mann und Frau. Das ist nicht immer einfach. Wir haben 3 Kinder zusammen! Und gerade deshalb ist Daniel der Mann, mit dem ich heilen darf. Er ist der Mann, den ich als Vater meiner Kinder gewählt habe. Mit Siegel und Unterschrift des Universums. Denn da draußen gibt es so viele Paare, denen das Universum keine Kinder schenkt. Falls du vielleicht denkst: “Oh, das war ein Unfall. Ich wollte doch gar kein Kind mit diesem Mann!”

Ein Kind ist niemals weder ein Unfall noch ein Zufall. Es ist immer gewollt vom Universum. Genauso wie du gewollt bist, genauso wie du bist. Und genau deshalb seid ihr dafür bestimmt, um aneinander zu heilen. Genau dieser Mann, der Vater deiner Kinder ist der perfekte Partner für deine Entwicklung.

 

Und das ist es. Die Partnerschaft ist die schnellste, effektivste und auch genussvollste Weg, um deine Wunden zu heilen. Die Wunden sind da und möchten geheilt werden. Und es ist besser, gestern hinzuschauen und damit anzufangen als heute.

 

Wir haben ein Paar begleitet, bei denen seit Jahren die Trennung im Raum stand. Die Frau hatte sich schon Jahre zuvor gemeldet und ein paar Sessions mit uns gemacht. Der Mann wollte nicht. Dann sind sie gekommen, als sie schon getrennt waren. Sie wollten mit uns zusammen erreichen, wieder miteinander sprechen zu können. 

 

Und dann waren sie so kurz davor, sich wieder zu finden. Es ist immer möglich, sich wieder zu finden. Warte nicht, bis ihr nur noch an einem kleinen Faden zusammenhängt. Jetzt, wenn du spürst, etwas funktioniert nicht, etwas fließt nicht, jetzt ist der Moment. Auch wenn dein Partner sagt, es ist doch alles in Ordnung und ihr braucht das nicht. Denn nachher sind so viele Sachen passiert und gesagt. Dann macht dein Dein Ego zu und will nicht über seinen Schatten springen. Es sagt: “aber der hat das gemacht und jenes gesagt!” und zeigt mit dem Finger lieber auf den Partner. Ich weiß, wie das ist. 

 

Jetzt sagst du dir selbst vielleicht “Uns geht es doch gut! Guck mal die anderen Paare.” Und dein Partner bestätigt dich darin. Aber dein Herz sagt: “Es stimmt etwas nicht. ich will etwas anderes!” Ich will mehr aus dieser Beziehung machen. Diese Beziehung ist ein Schatztruhe, auch wenn sie sich im Moment anfühlt, wie ein Energieräuber oder wie eingeschlafene Füße. 

 

Ich weiß, du kannst dich selbst finden in deiner Beziehung. Und Du kannst viel mehr aus dieser Liebesbeziehung machen. Jetzt ist der Moment. Jetzt hast du Zeit. Jetzt seid ihr vielleicht sogar gezwungen, näher zusammen zu rücken. Es wird keinen besseren und schon gar keinen perfekten Moment geben. Mach jetzt den ersten Schritt und buch dein kostenfreies 1:1-Gespräch mit mir. ➤➤ Klick jetzt hier!

 

Aber: Dafür musst du dich öffnen! Und dein Ego beiseite zu lassen. Aufhören dich zu beschweren und deinen Partner verantwortlich zu machen. Dann wird der ganze Schleier, der jetzt gerade noch vor deinem Traum hängt, beiseite schwingen und was dann passiert ist Magie. Buch deinen Termin für ein kostenfreies Gespräch. Die Entscheidung wohnt in deinem Herzen. ➤➤ Klick jetzt hier!

 

Ich freue mich auf dich. Un beso, 

 

Raquel

X